Ein süßer Wunsch mit Namen Vioko

Escrito por April 30th, 2017

Sandra Soler eröffnete vor 10 Jahren Mésdisseny, ein sehr persönliches Studio für Inneneinrichtung, wobei ihr Ziel stets von dem Willen geleitet wurde, eine Referenz im Bereich Entwurf von Inneneinrichtungen zu werden. Sandra ist eine Spezialistin für Herausforderungen; sie ist in der Lage, etwa Komplexes zu vereinfachen, sie kann ein Chaos in etwas verwandelt, das funktionell und gleichzeitig schön ist. Ihr Grundsatz ist klar: Räume schaffen, die Emotionen provozieren. Sie wusste, um dies zu erreichen, konnte sie mit Topcret Fachleute finden konnte, die sich auf der Höhe ihrer Bestrebungen befanden.

Aus der Verbindung zuwischen Sandra Soler und Topcret sind große Projekte mit großem Bekanntheitsgrad entstanden. Ihr Potenzial ist nicht nur bei dem Design des Hauses X offenkundig geworden. Ihre Philosophie und ihr Know-how reflektieren sich auch in de Projekt des Eiscafés Vioko im Viertel El Born von Barcelona (Spanien). Für beide Seiten war die Aufgabe, diesem Lokal Leben von Null an zu geben, eine Herausforderung, die nur ein gutes Ende haben konnte. So wollte sie in erster Person es mitgeteilt haben.

Das Projekt des Eiscafés Vioko war für mich eine große Herausforderung. Es handelte sich darum, einige kalte Bankenbüros in ein Lokal zu verwandeln, in dem Eis und handwerkliche Schokolade von hoher Qualität verkauft werden sollten. Zu den Schwierigkeiten bei der Umwandlung des Raums gehörte auch die Form des Lokals, das U-förmig war, denn in der Mitte befand sich die Treppe zu einer Mietergemeinschaft, die in das Projekt integriert werden musste.

Topcret Vioko Ice Cream

Ich hatte das Glück, bei der Ausführung des Projekts eine große Freiheit genießen zu können. Die Eigentümer des Ladenlokals ließen dessen Umwandlung in meinen Händen und stellten keine besonderen Anforderungen, wie das Ergebnis ausfallen sollte. Damit soll nicht gesagt werden, dass sie während der Umsetzung des Projekts keine Entscheidungen fällten und Anregungen beisteuerten, von denen einige in das Projekt eingegangen sind.

Die Nutzung von Topcret für die Böden und die Wände der WCs war eine persönliche Entscheidung, da der Werkstoff sich perfekt den Notwendigkeiten des Projekts anpasste, denn es ist ein beständiges Material, das leicht zu reinigen ist, wodurch es sich für ein Lokal, das für einen hohen Personendurchgang gedacht ist, besonders eignete.

Topcret Vioko Ice Cream Shop

Die endgültige Entscheidung für Topcret wurde durch mehrere Faktoren beeinflusst. An erster Stelle erschwerte die Form des Lokals mit einer großen halbrunden Umfassungswand den Einsatz von Feinsteinzeugfliesen, denn dazu hätten alle Teile geschnitten werden müssen, wobei ein großer Teil der Fliesen nach dem Schneiden hätte weggeworfen werden müssen. An zweiter Stelle ermöglichter der Einsatz von Topcret die Verlegung von Böden ohne Fugen, was dem Lokal ein Gefühl von Einheit verleiht.

Microcemento Topcret ist ein beständiges Material, das leicht zu reinigen ist, wodurch es für ein Lokal mit hohem Kundschaftsaufkommen gut geeignet ist.

Die Bauarbeiten wurden mit großer Geschwindigkeit ausgeführt. Das Lokal musste ausgeräumt werden, um es von allen strukturellen Zugaben zu befreien und somit problemlos die Änderungen durchführen zu können, mit denen es möglich sein sollte, ein einheitliches Projekt zu schaffen, das im Grunde darin bestand, zwei durch eine Treppe genau in der Mitte getrennte Lokale zu vereinen. Neben der physischen Verbindung, die vom hinteren Teil der Einrichtung aus durchgeführt wurde, mussten wir eine umfangreiche Untersuchung der Lichtverhältnisse durchführen, um dieses Gefühl von Einheit noch weiter zu verstärken.

Topcret Vioko Ice Cream Shop

Nach einer intensiven Designerarbeit glaube ich, dass am Ende die Herausforderung, der Einrichtung die Einheit zu verleihen, die ein Projekt von diesen Charakteristiken verlangt, vollauf erfüllt zu haben. Nach Abschluss der Bauarbeiten war es klar, dass es sich um ein Eiscafé mit zwei Eingängen handelt und nicht um zwei getrennte Lokale, denn diese Besorgnis hegten die Eigentümer, die nicht wussten, ob dies möglich ist.

Nach Abschluss des Umbaus des Lokals glaube ich, es war genau richtig, sich für den Einsatz von Topcret zu entscheiden, denn beinahe ohne es darauf angelegt zu haben gibt die benutzte Farbe Silber das Gefühl von Wasser und Frische, das an Eis erinnert.

Der größte Erfolg des Projekts war für mich, dass es gelungen war, die alten Büroräume der Bank in ein Eiscafé zu verwandeln, ohne dass von ihnen eine Spur übrig geblieben wäre. Dazu war eine große kreative Anstrengung notwendig, und hinzu kam, dass es sich bei dem Projekt zwar um ein Eiscafé handelte, das Eis aber nicht zu sehen sein sollte, weil es sich in einigen abgedeckten „pozzetiss“ befindet. Ich habe dazu einige dekorative Elemente eingesetzt, die den Gästen das Eis suggerieren sollten.

Nachdem nun mehrere Monate nach der Eröffnung dieses Lokals vergangen sind, erfüllt dieses perfekt die Idee, für die es erdacht worden war. Viele Touristen, die Barcelona besuchen und in dieses Lokal kommen, fotografieren sich sogar in seinem Inneren, und diese Arbeit wurde bereits in mehreren in- und ausländischen Zeitschriften für Innenausstattung publiziert.